Kobesnock_Überschreitung

Covid_19 ……10.07.2021> Unterwegs in den Gailtaler Alpen mit einer zünftigen Bergtour auf den Kobesnock und weiter auf den Feldkofel. Abstieg über den Hanseesteig zum Stollenwanderweg in Bad Bleiberg. Schöne Bergtour ab Bleiberg-Kreuth.
Wegbeschreibung
Der Bergsteiger folgt anfangs einer Forststraße. Der NATURFREUNDESTEIG führt gut markiert (rot-weiß-rot und grün-weiß) teilweise steil in Serpentinen hinauf zur Wertschacher Alm. Kurz davor erreicht man einen Brunnen, die letzte Wasseraufnahme kann auch bei der Wertschacher Alm erfolgen (Von nun an kein Wasser!). Weiter führt der Steig zu einem Stadl und hinauf zum Kobesnock mit ein paar felsigen Passagen. Der Gipfel befindet sich auf 1820 m Höhe mit dem NATURFREUNDEKREUZ. Weiter führt der Weg Nr. 288 am Gailtaler Höhenweg in östlicher Richtung immer am Kamm des Bleiberger Erzberges. Die Steige sind gut markiert, aber VORSICHT: An einigen Stellen am Abstieg vom Kobesnock sind felstige (leichte) Passagen zu meistern, eine Stelle ist mit Drahtseilen gesichert, kurze ausgesetzte Stellen sollte man berücksichtigen. Danach wird der Steig etwas gemütlicher und man erreicht über den Anstieg auf den Sattlernock den FELDKOFEL mit dem Hanseekreuz. Der Abstieg über den Hanseesteig ist wieder etwas fordernd mit steilen und felsdurchsetzten Passagen. Schließlich erreicht der Bergsteiger den Stollenwanderweg bzw. den Dobratsch-Rundwanderweg folgend, erreicht der Bergsteiger wieder den Ausgangspunkt (Ich habe meine Tour in Kreuth beendet). Für die Runde ca. 6 Stunden (inkl. Fotopausen) bei 1080 HM und ca. 12 KM Wegstrecke 🙂

 

You may also like...