Dobratsch_Grünnock
Westgrat_Dobratsch

Dobratsch_Grünnock

Covid_19 …… mehrmals hatte ich heuer den Dobratsch bereits auf meinem Tourenplan, diesmal auf einen einsamen Weg über den Grünnock den ich noch nicht kannte. Von Bad Bleiberg (direkt von meinem Wohnzimmer) starte ich Richtung Kreuth zum so genannten „Tor“. Von hier folge ich den Forstweg immer der neuen Markierung (Hinweistafel „Dobratsch – Grünnock) nach, der Weg zieht in einigen Serpentinen hinauf auf ca. 1430 Meter. Von hier leitet ein schmaler Steig westlich in Richtung Grünnock (rot-weiß-rot markiert), welchen man mehrmals zu Gesicht bekommt. Anfangs steil bergauf folgen einige gemütliche Passagen mit Blicken nach Süden (Julische Alpen) und nach Norden zum Erzberg. Später nimmt der Steig wieder an Steilheit zu und trifft auf ca. 1700 Meter Höhe auf den mir bekannten Steig welcher direkt von Bad Bleiberg herauf führt. Von hier gilt es den Grünnock mit einigen kniffligen Passagen zu erklimmen bis man schließlich über eine unendlich lange steinige Rinne den Westgrat erreicht. Diesen Grat folgt man, teilweise etwas ausgesetzt, Richtung Dobratsch Gipfel. Im Gipfelhaus musste ich schließlich meinen Energiehaushalt wieder auffüllen. Der Abstieg führte mich über den Mittelweg und den 10er hinab zur Rosstratte und als weiteren Abstieg zurück nach Bad Bleiberg wählte ich den ebenfalls nicht markierten „Schartensteig“. Der Steig ist ausschließlich für trittsichere Berggeher geeignet, einige Passagen drängen gehörig ab. Schließlich erreicht man ca. ca. 1,5 Stunde den „Lahnersteig“ am obersten Forstweg, diesen folgt man hinunter ins Tal. GLÜCK AUF! …..für die ca. 22 Kilometer Wegstrecke. Eine rassige Tour über meinen Hausberg 😉 mit ca. 1300 HM und einige pfiffigen Passagen. 10. Juli 2020

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen